Die erste Offene DFBV-Regionalmeisterschaft Halle Ost

Foto: Rose-Greim Fotografie133 Bogenschützinnen und Bogenschützen aus fünf Bundesländern folgten der Einladung des Deutschen Feldbogen Sportverbandes zur ersten offenen Regionalmeisterschaft Halle Ost nach Halle (Saale).

 

Austragungsort dieser Meisterschaft war die Sporthalle am Bildungszentrum in Halle. Für den Präsidenten des DFBV, Walter Luksch, bedeutete dies ein Déjà-vu. Vor 20 Jahren fanden am gleichen Ort die Deutschen Meisterschaften des DFBV statt.

 

Die Bogensportlerinnen und Bogensportler der SG Motor Halle, als ausrichtender Verein, traten in große Fußstapfen. Auch dieses Mal galt es, für die weit angereisten Aktiven einen schönen Wettkampftag zu organisieren.

 

60 Pfeile mussten die Teilnehmer auf 20-Yards-Scheiben schießen. Das Maximum von 300 Ringen blieb bei dieser Meisterschaft unerreicht. Hagen Stellmach von TSV Salzmünde konnte mit 298 Ringen das höchste Ergebnis des Tages erzielen und damit den ersten Platz in der Klasse Freestyle Unlimited. Auf Platz zwei folgte Ingo Stansch aus Wolfen mit Ringgleichheit, aber weniger geschossener X-er. Platz drei belegte Peter Cebulla von der SG Eintracht Großjena.

 

In der teilnehmerstärksten Klasse, Freestyle Limited Recurve der Herren, gewann Roman Pedrys aus Leipzig mit 289 Ringen vor Jason Jahn (BSC Dessau) mit 282 Ringen und Kai Frost (SV Wolmirstedt) mit 275 Ringen.

 

Die Schützinnen und Schützen der SG Motor Halle sicherten sich zwei Meistertitel. Die junge Nachwuchsschützin Anna Wende erreichte mit 289 Ringen in der Klasse Freestyle Limited Recurve/Schüler den ersten Platz. Weiterhin gewann Frank Gragert von der SG Motor Halle in der Klasse Freestyle Limited Recurve/Senioren mit 250 Ringen den Regionalmeistertitel.

 

Ein spannender Wettkampf fand auch in der Klasse Barebow der Herren statt. Nach 134 Ringen im ersten Durchgang, lag Andreas Nauel aus Dessau knapp vor Mike Karnitzschky von den Speed Bow Hunters. Im zweiten Durchgang wendete sich jedoch das Blatt zu Gunsten des Thüringers. Mike konnte im zweiten Durchgang 130 Ringe auf seinem Schusszettel verbuchen, Andreas 124. Damit gewann Mike mit 259 Ringen den ersten Platz vor Andreas und dem Drittplatzierten Thomas Müller mit 248 Ringen, ebenfalls von den Speed Bow Hunters.

 

Für die SG Motor Halle war die Regionalmeisterschaft des DFBV das erste große Turnier. Dank der Unterstützung durch die Stadt Halle sowie zahlreichen Sponsoren und Spender , wie der Saalesparkasse, Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, der Wohnungsgenossenschaft Süd und den Stadtwerken Halle, konnte die Meisterschaft realisiert werden. Den größten Anteil an dem Gelingen des Turniers hatte aber der zahlreiche und unermüdliche Einsatz der Mitglieder der SG Motor Halle Abteilung Bogensport.

 

Die durchweg positiven Rückmeldungen seitens der teilnehmenden Schützinnen und Schützen bestätigen die sehr gute Arbeit der SG Motor Halle.

 

An dieser Stelle möchten wir auch Andrea Kern und Rene Moses danken. Beide haben während des Wettkampfes als Bogensportleiter fungiert und hatten einen wesentlichen Anteil an dem reibungslosem Ablauf des Wettkampfes.

Offene DFBV-Regionalmeisterschaft Halle (Region) Ost im Bogenschießen in Halle (Saale)

Die Abteilung Bogenschießen der SG Motor Halle e.V. wurde vom Deutschen Feldbogen Sportverband e.V. gebeten, diese Regionalmeisterschaft in Halle (Saale) auszutragen.

 

An der Offenen DFBV-Regionalmeisterschaft Ost im Bogenschießen werden etwa 200 Schützinnen und Schützen aus den neuen Bundesländern teilnehmen. Der Wettkampf wird in der Sporthalle „Bildungszentrum“, am Stadion 8, in Halle Neustadt ausgerichtet.

Dieser Wettkampf wird mit freundlicher Unterstützung der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt und der Saalesparkasse durchgeführt.

 




© 2012